Aktuelles
 


 




30. Januar 2022

Foto: Hans Holzner

70. Profeßtag unserer Schwester M. Walburga Biermeier

In
großer Freude und Dankbarkeit konnte unsere liebe Sr. M. Walburga auf 70 Jahre Profess zurückblicken. Zusammen mit ihren Angehörigen, der Pfarrgemeinde und unserem Kaplan Tobias Pastötter feierten wir einen festlichen Gottesdienst, in dem sie mit fester Stimme ihre Gelübde erneuerte. Seit der Gründung des Klosters Zangberg 1862 ist Sr. M. Walburga erst die dritte Schwester, die dieses seltene Jubiläum feiern durfte.
Nach der Festmesse, die vom Kirchenchor wundervoll gestaltet wurde, fand - Corona-bedingt - nur ein kleiner "Empfang" in unserem Ahnensaal statt. Da war die Gelegenheit, unserer Jubilarin zu gratulieren und ein kleines "Schwätzchen" mit ihr zu halten.
Sr. Walburga hilft trotz ihres Alters bei verschiedenen Arbeiten, wie z.B. der Verarbeitung des Fallobstes, Nüsse knacken, Tee zupfen u. ä. noch eifrig mit und bereichert unsere Gemeinschaft mit ihrem ureigenen Humor.



                                                      >>> Zeitungsartikel  (PDF)


23. Januar bis 28. Dezember 2022


Doppeljubiläum

Die „Salesianische Familie“ feiert im Jahr 2022 ein Doppel-Jubiläum:

450. Geburtstag der heiligen Johanna Franziska von Chantal (1572-1641)
und 400. Todestag des heiligen Franz von Sales (1567-1622)
.


                                          >>> Jubiläumsseite <<<
 



Jahresbrief 2021

Unser Rückblick auf das Jahr 2021:

Sie können ihn >>> hier <<<  als pdf-Datei herunterladen. (3,5 MB) 



22. November 2021
 

Coronabedingte "Pause" in unserem Bildungshaus

Da die Inzidenzwerte, besonders in unserem Landkreis, immer weiter steigen, dürfen wir vorerst keine Gäste mehr aufnehmen bzw. beherbergen. Darum haben unsere Kurse - teils mit weinendem Auge - ihre Buchungen bis Weihnachten abgesagt.


Wir freuen uns aber, Sie hoffentlich im kommenden Jahr 2022 wieder begrüßen zu dürfen.

Wir wünschen Ihnen eine ruhige Adventzeit und ein frohes Weihnachtsfest. Bleiben Sie gesund!

Ihre Schwestern von der Heimsuchung Mariä vom Kloster Zangberg

 


19. Oktober 2021

Foto: Hans Gärtner

Heute in der Zeitung entdeckt

Im Bayerischen Nationalmuseum in München
findet bis 27. März 2022 die Ausstellung "Glanzvolle Glückwünsche" statt. Dr. Hans Gärtner hat das Gratulationsschreiben aus unserem Kloster entdeckt und einen schönen, liebevollen Bericht für den Mühldorfer Anzeiger geschrieben. Wir wollen ihn Euch nicht vorenthalten.
Danke, Herr Gärtner!!!


                                                      >>> Zeitungsartikel  (PDF)

                                            >>> Seite des Nationalmuseums


04. August 2021

Heimgang unserer Schwester M. Regina Pfaffinger

In den frühen Morgenstunden des 4. August verschied wohl vorbereitet unsere liebe Mitschwester      Sr. M. Regina, unsere Schwestern mit dem fröhlichen Lachen. Sie wurde 82 Jahre alt und stand im 66. Jahr ihrer hl. Profess.

Die 1934 in Zeilarn bei Marktl am Inn geborene Theresia, kam bereits als 14-jähriges Mädchen auf den Zangberger Klosterhof in Palmberg, wo sie hauptsächlich im Stall half. Dort bat sie auch die damalige Oberin um Aufnahme in den Schwesternkonvent. Bei der Einkleidung am 12. Juli 1954 erhielt sie den Namen Schwester Maria Regina. Am Fest Mariä Geburt (08.09.) 1955 feierte sie die erste Profess und 3 Jahre später die ewigen Gelübde auf Lebenszeit.
Sr. M. Regina wurden im Laufe ihres langen Ordenslebens vielfältige Aufgaben anvertraut. So war sie bis zu seiner Verpachtung auf unserem Klosterhof in Palmberg tätig, dann im Altenheim des Klosters und anschließend war sie die „gute Seele“ des Bildungshauses im Bereich der „BSH Academy“. Noch heute fragen immer wieder einmal Seminarteilnehmer nach der Schwester mit dem „fröhlichen Lachen“, die für jeden Besucher ein gutes Wort hatte.
In den letzten Jahren nahm Sr. M. Regina, soweit es ihre Gesundheit zuließ, am Leben der Schwesterngemeinschaft teil und unterstützte diese treu mit ihrem Gebet. In den letzten Tagen vor ihrem Heimgang ließen ihre Kräfte sichtbar nach, so dass der Tod als Erlösung kam. Wir bitten um Ihre Gebet für unsere liebe Mitschwester.


                                           >>> Nachruf  (PDF)
                                                      >>> Zeitungsartikel  (PDF)
                                                                >>> Predigt beim Requiem  (PDF)


08. Juni 2021

 

Endlich wieder Kursbeginn

Liebe Gäste und Freunde,
eine lange und herausfordernde Zeit liegt hinter uns und so freuen wir uns umso mehr, wieder für Sie da sein zu können - mit der gebotenen Fürsorge und dem nötigen Abstand.

Ab 13. Juni haben wir unser Bildungshaus für schon lange angemeldete einzelne kleinere Gruppen wieder geöffnet. Durch die vorgegebenen Hygienevorschriften ist einiges anders als von Ihnen gewohnt und geschätzt, aber wir und unsere engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bemühen uns, Ihren Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten.

Bei aller Freude hat der Schutz von Ihnen sowie unseren Mitarbeitenden weiterhin allerhöchste Priorität. Wir haben zusammen einen Maßnahmenkatalog mit unseren Hygienestandards entwickelt, so dass wir Ihnen, während Ihres Aufenthaltes den bestmöglichen Schutz gewährleisten können. Dies ist aber nur möglich, wenn Sie uns dabei unterstützen und unsere Hygiene-Richtlinien einhalten.
                                                          

 

Jahresbrief 2020

Unser Rückblick auf das Jahr 2020:

Sie können ihn >>> hier <<<  als pdf-Datei herunterladen. (4 MB) 



15. Dezember 2020

Heimgang unserer lieben Schwester M. Lioba Zezulka

                     „Alles wirkliche Leben ist Begegnung.“
 Martin Buber

Unsere liebe Schwester M. Lioba Zezulka ist im Advent ihres Lebens im Alter von 78 Jahren von ihrem himmlischen Bräutigam nach langer Krankheit am 14.12.2020 abends zur ersehnten Begegnung in Sein himmlisches Reich geholt worden.

Nachdem sie ihr Weg zuerst in die Gemeinschaft der Niederbronner Schwestern führte, spürte sie in der für sie so wichtigen Zeit des Umbruchs nach dem Konzil den Ruf in den kontemplativer ausgerichteten Orden der Heimsuchung und lebte das Ideal der „Heimsuchung und Begegnung“ aus tiefstem Herzen. Das Wort unseres Ordensgründers Franz v. Sales: „Begegne dem, was auf Dich zukommt, nicht mit Furcht, sondern mit Hoffnung!“ versuchte sie als Noviziatsleiterin, Oberin und Föderationsoberin den ihr anvertrauten Schwestern als Lebensmotto mitzugeben, damit diese ihren Weg, in der für die Orden so schwierigen Zeit, hoffnungsvoll in die Zukunft gehen können.

Durch die aktuellen Corona-Verordnungen konnten das Requiem und die Beerdigung nur in aller Stille stattfinden. Nach Möglichkeit wird eine Abschiedsfeier zu einem späteren Zeitpunkt gestaltet.

Wir bitten um das Gebet für Sr. M. Lioba, die ihr Leben ganz in den Dienst des Herrn und für den Orden der Heimsuchung Mariä gestellt hat.

                                                                             R.i.p.

                               >>> Traueranzeige
                                           >>> Nachruf
 (PDF)
                                                      >>> Zeitungsartikel  (PDF)
                                                                 >>> Predigt beim Requiem
 (PDF)
 


18. Oktober 2020

60-jähriges Professjubiläum unserer Sr. M. Benedicta Döring
                                                                                       und Sr. Claudia Maria Sergl

In Freude und Dankbarkeit blickte unsere Sr. Claudia Maria Sergl am 17. Oktober auf 60 Jahre Ordensprofess zurück. Im Schwesternkreis gratulierten wir ihr bereits am Vorabend. Am Kirchweih-Sonntag den 18. Oktober konnte sie dann zusammen mit unserer Sr. M. Benedicta Döring (deren eigentlicher Professtag bereits am 12. September war) in einem vom Zangberger Kirchenchor festlich gestalteten Gottesdienst ihre Gelübde erneuern.
Wir danken beiden Jubilarinnen für ihr da-sein und ihre Dienste für die Gemeinschaft.

 


12. September 2020

60-jähriges Professjubiläum unserer Sr. M. Benedicta Döring

Unsere Sr. M. Benedicta Döring durfte am 12. September mit tiefer Dankbarkeit und innerer Freude auf 60 Jahre Ordensprofess zurückblicken. Zu ihrem Diamantenen Jubiläum gratulierten wir Schwestern ihr am Vorabend mit Liedern und einem Gedicht. Den Tag selbst begingen wir im Schwesternkreis.
Die offizielle Feier findet am 18. Oktober mit einem festlichen Gottesdienst und Gelübdeerneuerung in der Klosterkirche statt.
Sr. M. Benedicta wurde 1937 in Breslau geborene und trat 1959 in das Heimsuchungskloster Pielenhofen ein, wo sie 1960 die erste und 3 Jahre später die ewige Profess feiern durfte.
Dort war sie erst viele Jahre in der ordenseigenen Schule und nach deren Auflösung im Internat der Vorschule der Regensburger Domspatzen tätig. Als langjährige Oberin des Klosters Pielenhofen leitete sie den Konvent bis zu seiner Auflösung im Jahr 2010. Seitdem lebt und wirkt sie im Kloster Zangberg. Hier ist sie oft an der Klosterpforte anzutreffen, wo sie Gästen des Bildungshauses und Besuchern die Tür öffnet und Ihnen den Weg durch das Haus weist.


05. September 2020

65-jähriges Professjubiläum unserer Sr. M. Regina Pfaffinger

Am 8. September durfte unsere Sr. M. Regina Pfaffinger in Freude und Dankbarkeit auf 65 Jahre Leben und Wirken im Orden der Schwestern von der Heimsuchung Mariä zurückblicken.
Ihre „Eiserne-Profess“ konnte die Jubilarin aufgrund ihrer Alters- und Gesundheitsbeschwerden leider nur im Kreis von uns Mitschwestern begehen. Das Fest feierten wir am 5. September mit einem Gottesdienst in der Hauskapelle des Klosters, in dem Sr. M. Regina ihre Ordensgelübde erneuerte.
Die 1934 in Zeilarn bei Marktl am Inn geborene Theresia, kam bereits als 14-jähriges Mädchen auf den Zangberger Klosterhof in Palmberg, wo sie hauptsächlich im Stall half. Dort bat sie auch die damalige Oberin um Aufnahme in den Schwesternkonvent. Bei der Einkleidung am 12. Juli 1954 erhielt sie den Namen Schwester Maria Regina. Am Fest Mariä Geburt (08.09.) 1955 feierte sie die erste Profess und 3 Jahre später die ewigen Gelübde auf Lebenszeit.
Sr. M. Regina wurden im Laufe ihres langen Ordenslebens vielfältige Aufgaben anvertraut. So war sie bis zu seiner Verpachtung auf unserem Klosterhof in Palmberg tätig, dann im Altenheim des Klosters und anschließend war sie die „gute Seele“ des Bildungshauses im Bereich der „BSH Academy“. Noch heute fragen immer wieder einmal Seminarteilnehmer nach der Schwester mit dem „fröhlichen Lachen“, die für jeden Besucher ein gutes Wort hatte.
Soweit es ihre Gesundheit zulässt nimmt Sr. M. Regina heute am Leben der Schwesterngemeinschaft teil und unterstützt diese treu mit ihrem Gebet.


05. Juli 2020

Silbernes Professjubiläum unserer Sr. M. Agnieszka Klos

Der 05. Juli stand für unseren Konvent ganz im Zeichen des silbernen Professjubiläums unserer Sr. M. Agnieszka Klos; die den eigentlichen Tag ihrer Gelübdeablegung, den 26. Juni, in aller Stille während ihrer jährlichen Erholungstage beging.
Ursprünglich war für die Feier ein offizieller Festgottesdienst in der Klosterkirche mit der Pfarrgemeinde geplant, zu dem sie bereits Familie und Freunde eingeladen hatte. Aufgrund der Coronapandemie konnten die in aller Welt lebenden Gäste jedoch nicht anreisen, so dass wir das Jubiläum im Schwesternkreis feierten.
Bereits am 04. Juli gratulierten wir der Jubilarin nach der Vesper „offiziell“. Am Nachmittag des folgenden Tages fand der festlich gestaltete Gottesdienst mit Pater Herbert Winklehner OSFS und Dr. Christoph Henschel in der Hauskapelle statt, in dem Sr. M. Agnieska ihre Ordensgelübde erneuerte. Daran schloss sich der gemütliche Teil bei Eis, Kaffee und Kuchen an. Nach der Vesper luden wir unsere „Brotliebhaberin“ in den Ahnensaal zu einem Brot-Spiel mit sich anschließenden Abendessen ein. Die Rekreation und die Komplet schlossen den Tag ab.

                                                             >>>   Zeitungsartikel
  (PDF)


01. Juli 2020

80. Geburtstag unserer Sr. Claudia Maria Sergl

Mit unserer Sr. Claudia Maria Sergl konnten wir am 01. Juli ihren 80. Geburtstag feiern. Aufgrund der momentanen Situation begingen wir das Fest im Schwesternkreis und begannen mit der Gratulation am Vorabend. Den Ehrentag selbst begannen wir mit einem Dankgottesdienst für das Leben unserer Schwester. Fröhliches Zusammensein beim Nachmittagskaffee und die erste Vesper unseres Ordenspatroziniums Maria Heimsuchung rundeten den Tag ab.
Sr. Claudia Maria darf sich dieses Jahr noch auf ein weiteres Fest freuen: am 17. Oktober feiert sie das 60-jährige Ordensjubiläum.

                                                            >>>   Zeitungsartikel
  (PDF)


22. Juni 2020

 

Kursbeginn

Liebe Gäste und Freunde,
eine lange und herausfordernde Zeit liegt hinter uns und so freuen wir uns umso mehr, wieder für Sie da sein zu können - mit der gebotenen Fürsorge und dem nötigen Abstand.

Seit 22. Juni haben wir unser Bildungshaus für einzelne kleinere Gruppen wieder geöffnet. Durch die vorgegebenen Hygienevorschriften ist einiges anders als von Ihnen gewohnt und geschätzt, aber wir und unsere engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bemühen uns, Ihren Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten.

Bei aller Freude hat der Schutz von Ihnen sowie unseren Mitarbeitenden weiterhin allerhöchste Priorität. Wir haben zusammen einen Maßnahmenkatalog mit unseren Hygienestandards entwickelt, so dass wir Ihnen, während Ihres Aufenthaltes den bestmöglichen Schutz gewährleisten können. Dies ist aber nur möglich, wenn Sie uns dabei unterstützen und unsere Hygiene-Richtlinien einhalten.
                                                          





Jahresbrief 2019

Unser Rückblick auf das Jahr 2019:

Sie können ihn >>> hier <<<  als pdf-Datei herunterladen. (4 MB) 



20. Oktober 2019


1869–2019 - 150 Jahre Klosterkirche Herz Jesu       und
                        150 Jahre "lebendige Kirchensteine“

Die Pfarrgemeinde Zangberg und wir Heimsuchungsschwestern durften am Sonntag, 20. Oktober, den 150. Weihetag unserer Klosterkirche Herz Jesu begehen. Zum Festgottesdienst um 10.30 Uhr konnten wir den Generalvikar der Erzdiözese München-Freising Dr. Peter Beer gewinnen. In seiner Predigt machte er uns allen Mut, auch bei den derzeitigen Schwierigkeiten in der Kirche und einer unsicheren Zukunft, voll Hoffnung weiter zu gehen. Der Zangberger Kirchenchor gestaltete in feierlicher Weise den Gottesdienst und zeigte hier wieder einmal seine Vielseitigkeit.
Mit einem Festzug, der von den Zangberger Bläsern und den Fahnenabordnungen der Vereine angeführt wurde, zogen Schwestern und Gottesdienstbesucher unter die Arkaden. Dort zapfte der Herr Generalvikar das Bierfass an und alle waren in den sog. Ahnensaal zur Begegnung und leiblicher Stärkung eingeladen.
Dankbar und voll Freude dürfen wir auf diesen Tag blicken, an dem wir wieder einmal das große und selbstverständliche Engagement der Pfarrgemeinde, das Wohlwollen uns Schwestern gegenüber und ein gutes Miteinander erfahren durften. Gegenseitig bestärkt gehen wir alle gemeinsam in die nächsten 150 Jahre lebendige Kirchengemeinde in Zangberg.

                               >>>  Bilder, Bilder, Bilder ...

                                                  >>>   Zeitungsartikel


12. Oktober 2019

85. Geburtstag unserer Sr. M. Regina Pfaffinger

Am 12. Oktober durften wir unserer Sr. M. Regina zu ihrem 85. Geburtstag gratulieren, die mit ihrem frohen Lachen die Schwestern und auch so manchen Kursgast erfreut.
Aber auch an Sr. M. Regina, die viele Jahre auf dem „Klosterhof“ arbeitete und sich dann tatkräftig im hauswirtschaftlichen Bereich unseres Altenheims und Bildungshauses einbrachte, geht das hohe Lebensalter nicht spurlos vorüber. Sie verbringt ihren wohlverdienten Ruhestand mit unserer Krankenabteilung, ist aber noch immer oft in der Kapelle oder im Chor beim stillen Gebet zu finden.

                                                             >>>   Zeitungsartikel
  (PDF)


29. September 2019

90. Geburtstag unserer Sr. M. Walburga Biermeier

Unsere Seniorin Sr. M. Walburga durfte am 29. September mit Dank und Freude auf 90 Lebensjahre zurück blicken. Es gratulierten nicht nur wir Schwestern, sondern auch die Mitarbeiter des Hauses, Bürgermeisterin und am Sonntag eine große Schar ihrer Verwandten.
Auf einen Rollator angewiesen aber immer mit frohem Gemüt ist Sr. M. Walburga uns unermüdlich bei kleineren sitzenden Tätigkeiten z.B. beim Tee zupfen und in der Obstverarbeitung eine große Hilfe.
Oft ist sie im Chor anzutreffen und begleitet so die Anliegen des Hauses und der Welt mit ihrem Gebet.

                                                             >>>   Zeitungsartikel
(PDF)
 


6. Juni 2019
    

V + J !

Mit Freude teilen wir Ihnen mit, dass unser Konvent

Schwester M. Jutta Reitinger

am 06.06.2019 zur Oberin gewählt hat.

Wir bitten für sie um Ihre Begleitung im Gebet, 
dass der Herr ihr Mühen und Sorgen
für unsere Gemeinschaft segne 
und ihr Kraft und Gesundheit verleihe
.


26. Mai 2019

Verabschiedung unserer Mesnerin Sr. Martha Meindl

Mit dem feierlichen Gottesdienst am Sonntag, 26. Mai verabschiedetem wir unsere langjährige Mesnerin der Klosterkirche, Sr. M. Martha in den "Ruhestand". Pfr. Ringhof dankte ihr für ihre über 35jährige Tätigkeit in der Sakristei und verglich den Ruhestand einer Mesnerin mit dem eines Priesters: "Solange es geht, wird man immer gebraucht!". Sr. Martha wird ihrer Nachfolgerin Sr. Marietta Weiler solange es ihre Gesundheit zulässt noch weiter mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Zum Gottesdienst versammelten sich noch einmal mehrere Generationen von Ministranten der Jahrgänge 1971 bis 2008 am Altar um Sr. Martha für ihre ihnen geleistete Fürsorge zu danken.

                                    weiterlesen:       >>>   Zeitungsartikel (PDF)
 



A r c h i v 

Alle Artikel aus dem Jahr   -    2018
                            -    2017
                                                 
     -    2016
                                                      
     -    2015

                                   -    2014
                                     -    2013
                                       -    2012
                                         -    2011
                                           -    2010

                                     
        -    2009

 

<< Startseite